Heimatblätter

In zahlreichen Ortschaften der Stadt Schmallenberg werden mit großem ehrenamtlichen Engagement Heimatblätter herausgegeben.

Nachfolgend ein Überblick über die einzelnen Heimatblätter und deren Herausgeber:

Name/BezeichnungHerausgeber
Bödefelder Heimatblätter

Heimat- und Förderverein Bödefeld e. V.
www.heimatverein-boedefeld.de

Der Bumbacher - Heimatblätter aus RarbachHeimat- und Geschichtsverein der Kath. Kirchengemeinde Kirchrarbach e. V.
Der Fickeltünnes - Dorfnachrichten aus HolthausenWestfälisches Schieferbergbau- und Heimatmuseum der Stadt Schmallenberg in Holthausen
www.museum-holthausen.de
Handirk - Heimatnachrichten für Grafschaft, Latrop, Schanze

St. Sebastian Schützenbruderschaft Grafschaft 1825 e. V. 

www.grafschaft-schanze.de/1024/index.html

Schmallenberger HeimatblätterSchützengesellschaft Schmallenberg 1820 e. V.
www.schuetzengesellschaft-schmallenberg.de
Schmallenberger Sauerland AlmanachHeimat- und Geschichtsverein Schmallenberger Sauerland e. V.
Der Schwammklöpper - Fredeburger HeimatblätterSauerländischer Gebirgsverein, Abteilung Bad Fredeburg

      

Plattdeutsches Wörterbuch für Schmallenberg und Grafschaft

Das "Plattdeutsche Wörterbuch für Schmallenberg und Grafschaft" wurde erarbeitet und zusammengestellt von Hannlore Schenk, Günter Beste, Alfons Knoche, Paul Tigges, Paul Zeppenfeld und Manfred Raffenberg. Herausgegeben wurde es von der Schützengesellschaft Schmallenberg 1820 e. V. und der St. Sebastian Schützenbruderschaft Grafschaft 1825 e. V.

Das Plattdeutsche Wörterbuch kann zum Preis von 7,50 € erworben werden bei der Stadt Schmallenberg.

Auszug aus dem "Geleit" zum Plattdeutschen Wörterbuch:

"Wenn uns unsere Vorväter eines schönen Tages begegnen würden, könnten sie sich kaum noch mit uns verständigen. Was sollten sie, die mit der plattdeutschen Sprache aufgewachsten waren, auch mit "Computer", "high light" oder "montain bike" sprachlich anfangen? Andererseits sind viele junge Leute heutzutage weit davon entfernt, sich ganz ernsthaft oder auch nur spielerisch mit dem Plattdeutschen auseinanderzusetzen. Wer weiß schon noch, was mit "Marjau!" (Stoßgebet; Maria und Josef!), "Sprigitzken" (kleine Dummheit, Spaß) oder "Nachtspauk" (schwarze Flecken in der Wäsche, Stockflecken) gemeint ist?

Es ist also höchste Zeit, die noch vorhandenen Kenntnisse über das seit Menschengedenken im Sauerland gesprochene Platt aufzuzeichnen und wenn möglich durch verstärkten Gebrauch neu zu beleben. Die plattdeutsche Sprache ist reich an Bildern und Begriffen, die in ihrer manchmal derben Art die Dinge deutlicher beim Namen nennen, als es das Hochdeutsche vermag. Wenn es gelänge, in Schulen und Lernzirkeln Kurse für Plattdeutsch anzubieten, könnte der weitere Niedergang der sauerländischen Sprache verhindert werden ... "



Veranstaltungen

Lade Kalender...

Neu in Schmallenberg - Das Portal für Neubürger

Deutscher Wandertag 2019

Wirtschaft

Schmallenberg - Unternehmen Zukunft

SauerlandBAD

SauerlandBAD

Musikbildungszentrum Südwestfalen

Musikbildungszentrum Südwestfalen

LenneSchiene

LenneSchiene

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Hochsauerlandkreis

Hochsauerlandkreis

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

Südwestfalen

Südwestfalen

Stadt Schmallenberg

Der Bürgermeister
Unterm Werth 1
57392 Schmallenberg
Tel. 02972 980-0
Fax 02972 980-480
E-Mail schreiben

Socialmedia