Schulen im Stadtgebiet Schmallenberg

Im Stadtgebiet von Schmallenberg befinden sich insgesamt 9 städtische Schulen. Neben 6 Grundschulen an 8 Standorten ist die Stadt Schmallenberg Schulträgerin der Gemeinschaftshauptschule Schmallenberg (Christine-Koch-Schule), der Erich Kästner Realschule in Schmallenberg-Bad Fredeburg und des Städtischen Gymnasiums Schmallenberg.

Die Anmeldung der schulpflichtig werdenden Kinder an den Grundschulen erfolgt bis zum 15.11. des Jahres, das dem Schulbesuch vorangeht.

Für die Eltern, deren Kinder das 4. Lebensjahr vollendet haben, findet jeweils im Frühjahr des Jahres eine Informationsveranstaltung statt. Die Schulleiterinnen und Schulleiter der Grundschulen und die Leiterinnen der Tageseinrichtungen für Kinder (Kindergärten) informieren über das Schulfähigkeitsprofil der aufnehmenden Schule und die vorbereitende Arbeit und Förderung im Kindergarten. Das Schuljahr für die schulpflichtig werdenden Kinder beginnt am 1.8. des Jahres bzw. nach Beendigung der Sommerferien. Im Schuljahr 2017/18 besuchen rd. 890 Schüler/innen die sechs städtischen Grundschulen.

Die Schuleingangsphase in den Grundschulen umfasst die Klassen 1 und 2. Aufgabe der Lehrkräfte ist es in dieser Phase, alle Kinder auf der Grundlage des festgestellten Lernstandes individuell zu fördern und damit die Voraussetzung für ein erfolgreiches Lernen zu schaffen. Das bedeutet, ihnen eine ihrer Lehrentwicklung entsprechende unterschiedliche Lernzeit in der Schuleingangsphase zu ermöglichen. Hieraus ergeben sich für die Schuleingangsphase u. a. folgende Prämissen: Es

  • erfolgen keine Zurückstellungen,
  • gibt eine individuelle Verweildauer von 1 - 3 Jahren,  
  • werden schneller lernende Kinder zielgruppenspezifisch gefördert,
  • werden langsamer lernende Kinder zielgruppenspezifisch gefördert,
  • gibt für Kinder mit speziellem Förderbedarf förderdiagnostische Lernbeobachtungen,  
  • gibt einen pädagogischen Kompetenztransfer durch Teamarbeit

An allen Grundschulen in Trägerschaft der Stadt in Schmallenberg sind im Rahmen der "Verlässlichen Grundschule von 8 - 1" Betreuungsgruppen eingerichtet, dazu kommen noch Nachmittagsangebote im Rahmen des Programms "13Plus" an den Grundschulen Oberkirchen und Bödefeld und die "Offenen Ganztagsschulen" an den Grundschulen Schmallenberg, Bad Fredeburg und Fleckenberg.

Die Stadt Schmallenberg als Schulträger hat ein großes Interesse daran, dass die Schülerinnen und Schüler im Sinne einer erfolgreichen und bruchlosen Bildungsbiographie die Übergänge zwischen den verschiedenen Bildungseinrichtungen als störungsfrei erfahren.
Daher wurden Konzepte zur Gestaltung der Übergänge von der Kindertagesstätte zur Grundschule und auch ein transparentes und dokumentiertes Verfahren für den Übergang von der Grundschule zu den weiterführenden Schulen entwickelt.
Das Übergangskonzept "Grundschulen - weiterführende Schulen" umfasst neben Ausführungen zu fachspezifischen Inhalte und Methoden, auch gemeinsame Projekte und Veranstaltungen.
So findet ein zentraler Informationsabend für die Eltern der Viertklässler statt. Hier sollen die Schulleitungen der weiterführenden Schulen über ihre Schulen, die möglichen Abschlüsse und besondere Projekte und Angebote informieren. Im Anschluss an die Informationsveranstaltung stehen Beratungslehrer der einzelnen weiterführenden Schulen für spezielle Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung findet jährlich in der dritten Novemberwoche statt. Die Eltern werden rechtzeitig über den genauen Termin informiert.

Die Grundschulen haben verlässliche Informationen zu den Themen "fachspezifische Lerninhalte und Kompetenzen" zusammengetragen, so dass die weiterführenden Schulen verlässlich davon ausgehen können, dass die angesprochenen Inhalte und Kompetenzen in den Grundschulen vermittelt worden sind. Sie dienen aber auch als Orientierungshilfe für die Eltern und Erziehungsberechtigten.
Mit diesem Konzept ist ein erster wichtiger Schritt zur Harmonisierung der Übergänge gelungen.

Die Gemeinschaftshauptschule Schmallenberg wird seit dem Schuljahr 2008/09 als gebundene Ganztagshauptschule geführt. Für die Mittagsverpflegung steht seit dem Jahresbeginn 2009 im Schulzentrum Schmallenberg die neu errichtete Mensa zur Verfügung. Neben der Mensa gibt es hier eine Cafeteria und einen Kiosk sowie einen großen Freizeitbereich.
Die Gemeinschaftshauptschule wird derzeit von insgesamt ca. 350 Schülerinnen und Schülern besucht. Die Gemeinschaftshauptschule ist eine allgemein bildende weiterführende Schule der Sekundarstufe I, sie baut auf der Grundschule auf und führt zu den entsprechenden Abschlüssen und Berechtigungen (Hauptschulabschluss nach Klasse 9; Sekundarabschluss I nach Klasse 10 Typ A und Fachoberschulreife nach Klasse 10 Typ B). Damit schafft sie die schulischen Voraussetzungen für den Übergang in eine Berufsausbildung oder in die Schulen der Sekundarstufe II.

Die Erich Kästner Realschule in Schmallenberg-Bad Fredeburg ist eine allgemein bildende weiterführende Schule der Sekundarstufe I und wird momentan von 530 Schüler/innen besucht. Sie umfasst die Jahrgangsstufen 5 - 10 und führt unmittelbar zum Sekundarabschluss I/Fachoberschulreife, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, ihren Bildungsweg in berufs- und studienbezogenen Bildungsgängen der Sekundarstufe II fortzusetzen. Besondere Leistungen berechtigen darüber hinaus zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Individuellen Neigungen der Schüler/innen wird durch das breit gefächerte Unterrichtsangebot Rechnung getragen; z.B. auch durch den "Bilingualen Unterrichtszweig" in Englisch.
Seit Schuljahresbeginn 2013/14 ist für die Klassen mit verbindlichem Nachmittagsunterricht eine pädagogische Übermittagsbetreuung eingerichtet. Das Mittagessen kann in der Akademie Bad Fredeburg eingenommen werden.

Größte städtische Schule ist das Städtische Gymnasium Schmallenberg. Im Schuljahr 2017/18 werden 620 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Das voll ausgebaute Gymnasium führt zur Allgemeinen Hochschulreife. Die Klassen 5 - 9 bilden die Sekundarstufe I und die Jahrgangsstufen 10 - 12 die Sekundarstufe II.
In die Sekundarstufe II können Absolventen der Haupt- und Realschule mit entsprechender Qualifikation eintreten. Seit dem Schuljahresbeginn 2009/10 ist am Gymnasium für die Jahrgänge mit verbindlichem Nachmittagsunterricht eine pädagogische Übermittagsbetreuung eingerichtet. Es besteht die Möglichkeit, die Mensa der Christine-Koch-Hauptschule im Schulzentrum Schmallenberg zu nutzen.

Kontakt

Ihre Ansprechpersonen

  • Frau Elisabeth Hansknecht

    elisabeth.hansknecht(at)schmallenberg.de (02972) 980-236 Adresse | Sprechzeiten |
  • Frau Frances van Lottum

    frances.vanlottum(at)schmallenberg.de (02972) 980-234 Adresse | Sprechzeiten |

Veranstaltungen

Lade Kalender...

Neu in Schmallenberg - Das Portal für Neubürger

Deutscher Wandertag 2019

Wirtschaft

Schmallenberg - Unternehmen Zukunft

SauerlandBAD

SauerlandBAD

Musikbildungszentrum Südwestfalen

Musikbildungszentrum Südwestfalen

LenneSchiene

LenneSchiene

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Hochsauerlandkreis

Hochsauerlandkreis

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

Südwestfalen

Südwestfalen

Stadt Schmallenberg

Der Bürgermeister
Unterm Werth 1
57392 Schmallenberg
Tel. 02972 980-0
Fax 02972 980-480
E-Mail schreiben

Socialmedia